10 Jahre andauernde …

… Veränderungen in meinem Leben. Und es geht (hoffentlich) immer so weiter :-)

2006 (107kg, Raucher) — 2016 (82kg und Topfit)

Hier mal ein kleiner Bericht aus dem Wadiki Report aus dem Jahr ????

dick-fit

Leider kann ich meine originalen Webseiten von damals nicht wiederherstellen, da die Seite mal gehackt worden ist.

Ich für mich bin weiterhin Stolz auf das in der Zeit geleistete. Trotz, oder vielleicht auch auf Grund vieler Rückschläge, etliche Verletzungen, aber ganz besonders der Tod meiner Frau 2010, bin ich immer dabei geblieben und habe mich ständig „NEU“ erfunden. Radsport, Laufen, NW und jetzt im Triathlon habe ich wohl auch meine sportliche Heimat gefunden.

ich1

Das bin ich aktuell – 82kg und Topfit – und das mit 49 Jahren

Ich habe zwischenzeitlich aber nicht nur sportlich meine Heimat gefunden, sondern bin auch seit längerem wieder in einer glücklichen Beziehung, die mir natürlich auch sehr viel Kraft gibt. Wann immer es geht, ist Adriane auch bei meinen Wettkämpfen dabei. Das baut natürlich auf.

Jetzt hoffe ich mal, dass das mit mir noch gaaaaanz lange so weiter geht.

 

so long   – euer Ralle –

 

Tolle Aktion

Moin Freunde, ich möchte euch mal auf eine ganz tolle Aktion aufmerksam machen. Der Jürgen von „mybikereport.wordpress.com“ hat eine Spendenaktion geplant, die es Wert ist auch mit zu unterstützen.

lichtblicke

Im Rahmen des 24h Rennen am Alfsee gibt es für jeden gefahren Kilometer Geld für „Aktion Lichtblicke“

Aber lest und seht selbst hier. www.mybikereport.de

Die heiße Phase …

… für mich, beginnt eigentlich erst jetzt. Es sind nur noch etwas mehr als 3 Wochen bis zu meiner ersten olympischen Distanz in Berlin.

Erstmal sorry dafür, dass es auf dem Blog so ruhig war den letzten Monat, aber ich habe mich voll auf mein Training konzentriert und wollte dehalb nicht irgendwas belangloses schreiben.

Zurück zur „heißen Phase“ Das heißt für mich, ab jetzt volle Konzentration aufs Schwimmen. Das Radfahren und Laufen wird bis Juni auf das Wesentliche begrenzt. Radfahren, erst recht das Training auf dem MTB funzt richtig super zur Zeit. Mit dem „Fastlane“ fahre ich auf meiner „Zeitfahrstrecke im Elm“ zur Zeit ca. 10 Minuten schneller als noch letztes Jahr, also muss ich es da erstmal nur auf dem Level halten.

trianzung

Der neue Triathlon-Einteiler und mein „Wettkampfgeschoss“ Fastlane

Beim Laufen habe ich ab und an Schwierigkeiten die vorgegebenen Intervalle so umzusetzen wie gefordert. Trotzdem geht es auch beim Laufen voran, denn auch da laufe ich die 10km selbst im Training schon unter 5min/km. Nur 2012 war ich annähernd so schnell.

runblog (2)

Und nun noch das Schwimmen 😉  Es ist und bleibt das, was mich nicht schlafen lässt.

Ich habe wieder mal kein gutes Gefühl im Wasser und auch eine schlechte Wasserlage. Ich weiß das ich es kann, aber mein Kopf spinnt dabei so sehr, dass ich mit mir selbst im Wasser zur Zeit nicht richtig klar komme.

Beim „Xterra-Training“ (1000m swim – 36km Bike – 3,5km xrun) mit Carsten hat es zwischendurch mal wieder ganz gut geklappt. Ich hoffe das es so bleibt.

13100839_1016353308400744_15054416444340023_n

Genau werden wir es dann am 5. Juni in Berlin sehen was geht. Bis dahin heißt es trainieren und immer wieder trainieren bis es von alleine klappt. Jetzt wo auch die Freibad- und „Open Water“ Saison eröffnet ist, klappt es mit dem Schwimmtraining bestimmt auch wieder öfter. Muss ja! Mein Körpergewicht hat sich nun auch dauerhaft so um die 82kg eingependelt. Da hätte ich zwar gerne noch etwas weniger, aber nur wenn es sich ergibt. Extra DIÄT halten werde ich nicht dafür.

So, dass war es dann mal wieder von mir. Jetzt muss ich erstmal schnell Gesund werden, denn mich hat Gestern schlagartig ein Infekt, Sonnenstich oder was weiß ich lahm gelegt. Schüttelfrost, Fieber usw. Also das volle Programm :-( Das ganze kam natürlich zum besch…. Zeitpunkt, denn dadurch musste ich meine Rad-LD absagen und verschieben.

so long  – euer Ralph –