Alles fit oder was

Posted: under Laufen, MTB, Rennrad, Sport.

Nur noch leichte Schmerzen und beweglich im Rumpf wie schon gaaaanz lange nicht mehr.

4 Tage lang nach dem EBM habe ich NULL Sport gemacht. Na gut, zur Arbeit bin ich geradelt. In der Zeit habe ich mich komplett durchchecken lassen was die Probleme in der rechten Seite angehen. Und wenn schon beim Doc, dann gleich noch großes Blutbild, EKG usw.

Was soll ich sagen, ALLES FIT oder sogar noch besser als FIT ;-)

Die Probleme sind wohl wirklich nur “muskulär” und kommen nicht von meiner verkrümmten LWS, dass heißt auch, es ist so lösbar. In den 4 Tagen Pause, und natürlich weiterhin regelmäßig, habe und werde ich mich Dehnen, Stretchen und die Hanteln schwingen. Ich habe in der Zeit schon gemerkt, dass alles besser wird.

Wir, also Onkel Doktor und ich, sind auch im Gespräch darauf gekommen, zu welchem Zeitpunkt die Probleme angefangen haben und es wurde schnell klar, dass es da angefangen hat, als ich mein Lauftraining fast auf Null zurückgefahren, und mich eigentlich nur ums Radfahren gekümmert habe. Diese einseitige Belastung war dann wohl nicht so gut für mich. Ab jetzt also wie früher, viel Lauftraining. Ich muss auch sagen, dass ich zu meiner besten Laufzeit auf dem Bike am stärksten war.

Nach nun 3 Läufen und 2 Bikerunden seit Freitag,  fühlt sich alles schon besser an, ab und zu ein leichtes zwicken, aber das war zu erwarten.

so long   -derhoffentlichbaldwiedervollhergestellte- Ralle

Ride Green – Ride Prowell

 

Comments (2) Aug 11 2014

3 mal nüschte…

Posted: under MTB, Sport.

… nacheinander nervt jetzt sogar mich, vor allem fängt jetzt auch der Kopf an zu spinnen.

Nach Verletzung durch “Stockschlag” in Schöningen, meinem ALLERERSTEN Reifendefekt bei der Trophy, hat mir diesmal mein Muskel/Bindegewebsproblem den gar ausgemacht, oder doch der Kopf. Denn der hat mir immer wieder gesagt “Hör doch auf, bringt eh nix”

Ich hoffe zumindest das es nur was Muskuläres ist und die Schmerzen nicht woanders herkommen. Zumindest zieht es vom Po runter bis in die rechte Wade, was ich vor einiger Zeit schon mal ganz heftig hatte. Jedenfalls konnte ich deshalb beim EBM in den Anstiegen keine Kraft mit dem rechten Bein aufbauen und bin fast ausschließlich nur mit dem linken Bein am arbeiten gewesen. Dadurch völlig entnervt und vom Kopf her im Keller, habe ich am ende der ersten Runde abgebrochen. Obwohl ich gar nicht schlecht von der Zeit her war.

Jetzt gehe ich dem Problem mal so richtig auf den Grund, denn ich will nicht nochmal wegen der Sache aus einem Rennen ausscheiden. Zum anderen werde ich das nächste Rennen in Zierenberg am 24.08. auf “Mittel” ummelden, dass werde ich zumindest schaffen. Also werden jetzt Ärzte und Physios (zur Not auch Psychos ;-) ) kontakiert um mich komplett von oben bis unten durchchecken zu lassen.

Aber mal schnell noch zum EBM100. Geiles Rennen, tolle Orga, klasse Leute, eine saugeile Rennstrecke und ein tolles Rahmenprogramm wie z.B. Bergsprint und Unterwäscherennen am “ALP DE WETTIN”.

badehose

Wir hatten auch einen tollen Platz für unser T5-Quartier in der nähe vom Eventgelände.  Bis auf das doch heftige Gewitter in der Nacht zum Sonntag lief auch alles reibungslos. Bei dem Regen und Wind ist dann der Pavillion doch arg an seine Grenzen gekommen und es sind einige Nähte gerissen. So viel zur perfekten Nachtruhe. Achso, die Räder sind auch noch umgestürzt und meine Werkzeug- und auch die Ersatzteilkiste waren völlig geflutet.

t5-platz

Sollte ich das irgendwann zeitlich nochmal hinbekommen, werde ich beim EBM definitiv wieder starten.

Und nicht zu vergessen, ich habe mir mal wieder einen Zahn abgebrochen am WE. Mein Zahnarzt wird sich bestimmt herzlich lachen :-)

Mehr will und kann ich nicht schreiben. Ich hoffe einfach mal drauf, beim nächsten Rennen ins Ziel zu kommen und wieder mehr schreiben zu können. Der Anfang dazu ist getan und morgen gehts zum Doc und ne Wattkurbel fürs effektive Training ist auch bestellt. Dazu dann aber später mehr.

Ps: 3 Tage schone ich mich jetzt und die Schmerzen lassen nach.

in diesem Sinne –  Ride Green – Ride Prowell

Comments (2) Aug 06 2014

DNF, aber trotzdem alles gut

Posted: under Allgemein, MTB, Sport.

Eigentlich schade, dass mich ausgerechnet bei der Trophy der “Flat Tyre Teufel” zum allerersten mal heimgesucht hat, denn bis zum Ausstieg bei km 80 und knapp 2500Hm lief es mehr als gut.

Ich habe eigentlich gedacht, dass ich gar nicht so gut vorbereitet war auf das Rennen, aber meine Beine und auch der Rest waren einfach Top. Ob ich das Rennen zu ende gefahren hätte bei dem Wetter weiß ich nicht, aber es lief verflucht gut. Also scheint das Training nun doch wieder zu fruchten.

Jetzt mal zum Rennen und dem drum und dran.

IMG_2302

Am Mittwoch sind Adriane und ich zusammen mit Lisa und Stefan ins Salzkammergut nach Bad Goisern angereist, wo wir im Gasthof Moserwirt wohnten. Marco von unserem Team war schon vor Ort. Abends noch Salatparty beim Italiener und Tag 1 war zu ende. Tags drauf ne lockere Runde mit Marco gefahren, Ewige Wand und so. Danach dann noch mit Lisa und Stefan Bad Ischl besucht, wo ich Tags drauf mit Adriane noch mal hin war um die “Kaiservilla” zu besichtigen. So ist das mit den “Sissy” Fans nunmal :-)

IMG_2362

Ab Nachmittag war dann nur noch Trophy angesagt. Expo, Startunterlagen, ne “dürftige” Pastaparty und ein klasse Eliminator-Race mit doch einigen Stürzen. Den Abend noch ruhig ausklingen lassen und früh ins Bett.

3:40 war die Nacht zu ende und ich bin schweiß gebadet aufgewacht. Aufregung?! Wohl ja, denn körperlich ging es mir gut. Schnell Frühstücken und ab zum Start, wo es noch trocken war von oben.

trophy#

Punkt 5 Uhr ging es los. Ruhig und ohne Hektik bin ich raus aus dem Ort und rein in den ersten Anstieg. Mich beim Start weit hinten hinzustellen, war nicht meine beste Idee, denn am ersten Anstieg und an einer Verengung gab es Stau, die mal so richtig Zeit gekostet hat. Danach ging es aber gut weiter und es ging Meter für Meter nach oben. Ich konnte sogar einige Plätze gut machen :-) Immer wieder auf und ab und weiter Richtung Ewige Wand. Alles Top! Trails gerockt, Uphills und Downhills liefen perfekt. Irgendwann kam ich(wir) an der Bad Goiserer Brücke bei Adriane und Lisa vorbei, die sich um unsere Versorgung kümmerten. Schnell die Pullen tauschen und wieder ab nach oben.

Das Wetter war zwischendurch etwas schlechter geworden um dann im Anstieg richtig los zu schütten. In der Nähe der Blaa Alm ging es dann richtig los, und im nachfolgenden Trail hat es mir den Vorderreifen von der Felge gehauen. Alles Milch raus!! Also Schlauch rein. Am ende des Trails war die Luft schon wieder runter. Schlauch war also defekt. Weiter gemacht bis meine Kartuschen leer waren und dann höhe Bad Ischl pitschnass und schon etwas kühl raus aus dem Rennen und auf Straße zurück nach Bad Goisern.

Aber wie oben schon geschrieben, bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden bis zum Ausstieg. Darauf wird weiter aufgebaut und das das Training so weiter gefahren wie vom Trainer geschrieben.

Das Ding hat bis dahin so viel spaß gemacht, dass das Zimmer im Gasthof Moserwirt schon für 2015 gebucht ist. Schließlich habe ich da noch was zu erledigen ;-)

IMG_2390

Noch mal zum Team: Stefan auch leider DNF (Schaltwerk gebrochen), aber wenigstens Marco ist nach ca. 12,5h und Rang 61 ins Ziel gekommen.

so long und “Ride Green – Ride Prowell”

 

 

 

Comments (1) Jul 14 2014

  • Mein Team

    intro
  • August 2014
    M D M D F S S
    « Jul    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Partner

    dryfluid
    dryfluid
    dryfluid
    schliesser
    schliesser
    schliesser
  • Meine Sportoptimierung

    sportics
    intro
  • Letzte Beiträge

  • Instagram

  • Instagram
  • Letzte Kommentare

  • Meta

  • Archive

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de