Mehr Training als gewollt

Corona sei es gedanktdie Rennen fallen jetzt reihenweise aus, was auch gut so ist, denn langsam muss die Verbreitung des Virus mal verlangsamt und dann zurückgedrückt werden, sonst fällt die ganze Saison und auch das normale Leben über einen gaaanz langen Zeitraum noch ins Wasser.

Also, die ersten Rennen der 2020er Saison sind schon Geschichte bevor sie überhaupt gestartet worden, was mir besonders für die Veranstalter sehr leid tut. Aber was mache ich nun mit den freien Wochenenden – ganz klar – TRAINING 🙂

Nach den Querelen der letzten Wochen was mein Training und meine Gesundheit angeht, ist das vielleicht gar nicht so schlecht.

kein Rennen bis Mitte Mai

Ich werde jetzt kein Rennen planen bis zum MTB Festival Mitte Mai in Willingen. Falls das dann überhaupt schon stattfindet.

Weiterhin werde ich mich um meine Körpermitte, also Stabi- und Krafttraining, kümmern. Natürlich werde ich viel MTB fahren und jetzt vermehrt die langen Einheiten, da ich ja im Juni dann bei der Night on Bike als Solist starte. Also, ist auch Nachttraining angesagt um mich daran mal wieder zu gewöhnen. Da hoffe ich auch auf Trainings-Mitstreiter, damit das Training etwas unterhaltsamer wird.

Ganz wichtig ist aber die Ruhe und Entspannung, die man bei langen Spaziergängen mit dem Shepherd am besten findet.

Jetzt hoffen wir mal alle, dass das Virus bald ausgerottet ist, damit das Leben wieder normal laufen kann.

In diesem Sinne wünsche ich euch diesmal einfach nur Gesundheit und Gelassenheit und trotz allem immer ein Lächeln auf den Lippen 🙂

Euer Ralle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.