Immer noch bin ich …

… voller Euphorie beim Tri

Hätte man mir nicht schon vor vielen Monden mal sagen können, dass Triathlon und dabei für mich speziell Xterra der geilste Sport der Welt ist, zumindest schon mal was das Training angeht. Ich hätte nicht so lange mit „nur“ Radfahren meine Zeit verschwendetbracht, sondern wäre mit Sicherheit dann schon so euphorisch gewesen wie jetzt.

Selbst wenn mich mal eine Verletzung zur Laufpause zwingt, wie es ende 2015 war, oder der Eisenmangel im Januar der mich fast komplett in die Knie gezwungen hat, ist der drang was zu tun, was mich dann halt auch mal weniger belastet groß. Das war noch nie so. Also habe ich zum Beispiel dann einfach den Oberkörper trainiert oder bin schwimmen gewesen. Irgendwas geht immer. Trotzdem darf ich eine sehr gute Regeneration nicht vergessen, sonst haut es mich noch um.

Das Training für Triathlon ist einfach schon viel geiler, weil einfach abwechslungsreicher. Schwimmen ist sowieso nur klasse, erst recht wenn man so langsam auch Kraulen kann 😉 Zur Zeit würde ich auch eher mit dem Biken als mit dem Schwimmen aufhören.

schnorchel-alt

Beim Schwimmen kann ich nur sagen, dass mich der Kurs von Intro im Februar und dann natürlich auch mein Schwimmtrainingslager auf Rügen richtig voran gebracht haben. Ich konnte dort richtig viel Technik machen und auch mal gut ausdauernd meine Bahnen ziehen. Jetzt sehe ich, was das Schwimmen angeht, doch etwas positiver auf die Rennen im Sommer.

ameoZu meinem Geburtstag gab es auch noch neues Zubehör für’s Schwimmtraining. Zu dem Powerbreather von AMEO dann aber in einem Extra-Post mehr.

Auch das richtige Laufen und die Umstellung (siehe hier) bekomme ich immer besser hin, wie ich mit erstaunen bei der LD im Intro feststellen konnte. Auch wenn das Training meistens doch sehr weh tut, mache ich es gerne und ich merke ja auch, dass die Leistungen ganz allmählich wachsen. Der Quälfaktor, also der Reiz auch mal bis an die Kotzgrenze zu gehen ist jetzt um einiges höher als früher.

rocknroll

Mir war bisher bei den paar Triathlon die ich gemacht habe, sogar kackegal welche Platzierung ich habe, denn bisher hat immer der Spaß bei mir gewonnen. Obwohl, dass Ziel Xterra-Quali Hawaii werde ich nicht aus den Augen verlieren.

Auch die mentale Stärke und das fokussieren auf das Wesentliche ist jetzt viel ausgeprägter bei mir, erst recht seit dem ich, nennen wir es mal „Yoga“, mache. Die Ruhe und die Kraft die ich dabei finde stärkt mich ungemein. Aber auch dazu später mal mehr.

so long   -euer Ralph-

8 Gedanken zu “Immer noch bin ich …

  1. ohhhhh, weh. 🙁 du hattest burzeltag, rufe nachher durch wenn ich @home bin. ist auf der insel wohl an mir vorbei gegangen. 🙁

    irgendwann gibst mir dann schwimmtraining. 🙂

  2. Glückwunsch zum Geburtstag nachträglich und viel Erfolg beim Schwimmtraining weiterhin, klar macht das Spaß aber so ohne Radfahren geht doch auch nicht wirklich, neeeee

    Grüße Jürgen

  3. Pingback: #Lieblingsblogs Empfehlungen von euch für euch – Coffee & Chainrings

  4. Pingback: #Lieblingsblogs Empfehlungen von euch für euch - Coffee & Chainrings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.