Beharrlich geht’s weiter

Und wieder mal merke ich, dass ich mit 2 Wochen zwischen 2 Xterra nicht sonderlich gut hinkomme. Die Regeneration kommt für mich einfach zu kurz. Trotzdem werde ich am Wochenende an der Xterra DM in Zeulenroda (Vogtlandchallenge) teilnehmen. Schließlich bin ich gemeldet und das Hotel ist gebucht 😉

Ich mache mein Training beharrlich weiter, nur das ich eben nicht die Kraft habe wie sonst. Dadurch sind die Trainings meist etwas kürzer.  Es geht aber trotzdem weiter aufwärts mit meiner Leistung! Nach der Vogtlandchallenge habe ich 3 Wochen bis zum nächsten Xterra in Zittau und zwischenzeitlich beginnt dann auch mein Urlaub. Das heißt, ich werde mich wieder richtig erholen bis zum Xterra Germany in Zittau..

run

Das diese Umstellung von nur MTB Sport zum Xterra-Triathlon leicht wird, hat ja auch keiner gesagt. So lange ich es aber weiterhin einfach nur geil finde und die Leistung besser wird, ist es das Wert mit der Quälerei.

snorkel

Apropos Quälerei, dass Schwimmen und ich kommen nicht richtig voran, sollte also jemand aus meiner Gegend sein, gut Kraul schwimmen und das auch vermitteln können, melde dich einfach und bringe es mir bei!! Sonst werde ich wohl in einem Jahr noch nicht schneller sein 😀 Ich werde mir aber definitiv im Herbst/Winter einen Schwimmkurs über mehrere Tage suchen, wenn es geht in Deutschland. Wenn also da auch jemand einen Tipp hat, immer her damit.

enduu

Mal wieder Thema: Meine Ernährung! Die muss auch wieder besser werden.

Ich verfalle in letzter Zeit zu oft in Heißhungerattacken den gefährlichen Süßigkeiten. Das hat mir jetzt 2kg auf die Hüften gelegt!! Und das mitten in der Saison. Was ein scheiß.

Bei der Wettkampf- und Trainingsernährung, bin ich überzeugt von der Kombination aus Squezzy und ganz klar Enduu. Enduu ist noch recht neu und erweitert so nach und nach seinen Umfang. Ich vertrage es sehr gut und es schmeckt und die Sachen von Squezzy nehme ich eh schon seit Jahren. Da ich es nur im Training (nicht immer) und Wettkampf zu mir nehme, ist hier also alles gut.

IMG_1247

Vegetarischer Hamburger mit Grillkäse (Chili) und veganer Bulette. Sehr lecker 🙂

Bei meinem normalen Essen ernähre ich mich (fast) ausschließlich fleischfrei. Ab und an passiert es mal, das ein bisschen Fleisch in irgendeinem Essen dabei ist. Und da bin ich nicht so radikal und pule alles raus 😉 Aber nach dem Essen habe ich immer Hunger auf Süßes, und diesem Hungergefühl gebe ich dann schon mal, oder auch öfter in Massen nach 🙁 Das ist absolut nicht gut. Ich werde aber daran arbeiten.

So, ich will mich dann mal weiter auf die DM am Wochenende vorbereiten.

so long  – der Ralph –

5 Gedanken zu “Beharrlich geht’s weiter

  1. das wird schon und wie du siehst, geht es ständig in kleinen schrittn voran. ich lerne ja auch gerade schwimmen und macht mir mächtig spaß, zusätzlich ein schöner ausgleich. einfach ist es aber wirklich nicht.

    • Schwimmen ist klasse, ich möchte es auch so gar nicht mehr wegdenken aus meinem Training. Nur um da schneller zu werden bedarf es viel Zeit, oder Naturtalent 🙂

  2. Eigentlich hört sich das doch gar nicht so schlecht an. Selbst wenn du jetzt weniger trainierst, hattest du ja eine ziemlich fordernd Einheit beim letzten WK. Das kannst du auch als Training verbuchen.

    Ich halte dir für das Wochenende ganz fest die Daumen!

    P.S. Ohne mein End würde es bei mir momentan auch nicht laufen…

    • Es ist ja auch nicht so übel, denn ich merke ja das es vorwärts geht. Ich hatte bloß nicht erwartet nach einem Xterra körperlich so „zerstört“ zu sein.

      Danke fürs Daumen drücken 🙂

  3. Pingback: Lieblingsblogs Empfehlungen von euch für euch – Coffee & Chainrings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.