Jetzt erst recht …

Jetzt erst recht …

26. August 2021 1 Von RaceRalph

… oder auch “9 Monate Training” für’n Arsch?! Nein, so krass sehe ich das nun auch nicht, obwohl die Enttäuschung sehr tief sitzt – immer noch.

___________________________________________________________________________

Aber um was genau geht es jetzt eigentlich!?

Jeder weiß um das hin und her mit den Rennen durch Corona – Verschiebung, Absage usw. – Das hat immer wieder dazu geführt, dass ich umplanen musste.

Jetzt geht es mir um das HEAVY24. Verschiebung vom Juni in den August. Also habe ich abgesagt, weil ich ja in München gemeldet war, was nur eine Woche später 100&ig stattfinden sollte – wie immer wieder geschrieben wurde. Dann kam doch die Absage aus München. Was also machen? Kurzfristig beim Heavy24 angemeldet, gleich das Geld überwiesen (was natürlich weg ist) und sogar einige Freunde konnten sich noch kurzfristig anmelden. Freude war riesig, also weitermachen mit dem Training und der Planung für die “Solo-Premiere”.

______________________________________________________________________________

Doch es kam ganz anders!

Keine Absage des Veranstalters, sondern von mir.

Ca. 2-3 Wochen vor dem Rennen, habe ich Schmerzen im linken Unterarm bekommen, die so stark wurden, dass ich nicht mehr den MTB Lenker halten konnte. Geschweige denn was schweres heben konnte. Ich habe alles versucht, aber am WE davor wurde es so schlimm, dass ich zum Arzt gegangen bin.

Arm ruhig stellen, kein Sport und Krankschreibung 🙁 Das wars – aus der Traum von der 24h Solo-Premiere in 2021 – Frust ohne Ende machte sich breit. Ich war sauer auf alles, auf jeden, einfach nichts konnte mich beruhigen. Vor allem, weil ich das ganze Jahr schon so gut drauf war, was das Training angeht. 8h im Sattel ohne einmal abzusteigen mit einer NP von 190 und mehr war möglich. Oder harte Intervalle, die ich niemals gedacht habe zu schaffen. So gut stand ich schon lange nicht mehr da. Und nun war alles für die Katz. Was soll’s – weiter geht’s – neu planen.

Also mal wieder alles umkrempeln was man sich so vorgenommen hat. Kein Etappenrennen in naher Zukunft, sondern weiterhin eine fokussierte Vorbereitung auf die Solo-Premiere, denn das Training läuft einfach super. So wie es jetzt aussieht, wird das Heavy24 oder die 24h am Alfsee meine Premiere werden – Ich glaube aber erst daran, wenn ich es hinter mir habe 😉

Hier noch der Blog-Beitrag von Daniels Heavy24lesen!!!

_____________________________________________________________________

Jetzt noch zu Social Media und so

Ich habe mir auch noch Gedanken um den ganzen Social Media Kram gemacht und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich Facebook und auch Strava nicht wirklich brauche und auch fast nicht mehr nutze. Also bei Strava das “Bezahlen” einstellen und nur noch mitlaufen lassen. Genau wie Facebook, das läuft nur noch um Xterra und Ironmanübertragungen Live sehen zu können und vielleicht ab und an bei Teamfahren zu stalken.

Bei Strava sehe ich keinen Mehrwert bei der Bezahlversion. Trainingsauswertung geht besser über Garmin und auch über die Plattform Implays die ich über meine Trainerin benutze. Und ich gehörte noch nie zu den Kom-Jägern oder den Kudos-Sammlern.

Bei Facebook sehe ich einfach nur noch Menschen die jeglichen Respekt verloren haben und auf alles drauf hauen was sie für nicht richtig halten. Das sind in erster Linie diese verf… Nazis, Impfgegner und sonstige Schwurbler. Du kannst mit solchen Leuten nix anfangen, weil du mit denen nicht vernünftig reden kannst. Aber auch im Trainings- und Ernährungsbereich wird das “draufhauen” immer mehr. Also Facebook nur noch Teamintern und für Renninfos und Rennübertragungen nutzen und Ruhe ist.

Instagram bleibt, denn ich sehe mir immer wieder gerne Fotos und Stories an. Auch wenn es fast immer nur die “A” Seiten des Lebens sind.

Ob ich diesen Blog noch lange am Leben halte, weiß ich noch nicht, da ich eben alles neu sortiere. Aber eigentlich mag ich das bloggen ja sehr und solange ich Zugriffszahlen habe, warum nicht.

Jetzt geht es aber erst recht weiter mit dem Sport – zumindest wenn ich wieder fit bin – denn ich bin so angefressen, dass ich die Energie irgendwo lassen muss 😀

so long – euer Ralle –