Kraulen, Kraulen, Kraulen ….

9. November 2014 6 Von RaceRalph

…. und nochmals kraulen. Ich träume schon davon und das nicht wirklich gut. Was mache ich richtig, was mache ich falsch. Ich schaue bei anderen zu, gucke IMG_0053mir auch Lehrfilmchen im Netz an, lese darüber und lasse mir einiges erklären. Ich glaube trotzdem immer noch, dass Kraulschwimmen sieht bei mir eher so aus, als würde ich Wasserflöhe erschlagen wollen.

Ich habe auch nicht das Gefühl, dass sich bei mir irgendetwas verbessert hat. Schlechte Wasserlage, wenig vortrieb usw. Oder sehe ich einfach nur schwarz?? Wahrscheinlich ja, denn ich schaffe es ja immerhin schon 100m am Stück vorwärts zu kommen ohne Pause und ohne Wasser zu schlucken. Es kommt mir nur einfach irgendwie nicht richtig vor. Kommt Zeit, kommt “Kraulstil”. Es gibt auch neue Begriffe die ich zum ersten mal höre und erst noch lernen muss.

Z.B. so was wie “Swolf-Wert”: Berechnung des SWOLF-Wert (SWOLF-Wert = Schwimm-Effizienz: Anzahl der Armzüge + Zeit in Sekunden, z.B.: 25 Armzüge + 50 Sekunden = 75), Ziel: Verringerung des SWOLF-Wertes.

fr910xt

 

Um alle 3 Sportarten des Triathlon auch Leistungstechnisch zu erfassen, habe ich mir mal ne gebrauchte Garmin FR910XT zugelegt. Die Uhr ist nicht nur bedingt empfehlenswert für Radfahrer, sondern im vollen Umfang, denn sie misst sogar die Leistung. (Watt) Und ganz wichtig für mich, sie misst auch den SWOLF-Wert, den ich wahrscheinlich aber nie brauche, da ich froh bin wenn ich es überhaupt bis zum Wechsel aufs Rad komme 😉

Also, wird es dringend Zeit zur Schulung zu kommen und es mir wirklich richtig beibringen zu lassen, ansonsten muss ich halt weiterhin Brustschwimmen machen.

Gut das wenigstens das Rad fahren und das Laufen immer besser wird.

so long   -derbestimmtbaldersaufende- Ralle